Das Offline-Glas

Social 3.0 – Back to the roots

Früher war ja bekanntlich alles besser. In der schönen alten analogen Welt haben sich die Menschen noch auf der Straße, in Bus und Bahn oder am Tisch unterhalten. Dann kamen die portablen Musikabspielgeräte wie z.B. der Discman. Es wurde leiser. Nebenbei wuchs der Moloch Smartphone aus seinem Vorgänger, dem Mobiltelefon, der nun unaufhaltsam wuchert. Die Gespräche in netter Runde verebben immer mehr. Jeder starrt nur noch auf den kleinen leuchtenden Bildschirm in seiner Hand. Man macht Fotos vom Essen mit Instagram und liked auf Facebook. Die klassische Konversation verlagert sich ins Netz, wobei die Tiefe der Unterhaltungen immer flacher wird.

Die Salve Jorge Bar in Sao Paolo hat nun eine Lösung am Start.

Das Offline-Glas:

offline_glass_2

Diese geniale Idee wurde von Fischer and Friends entwickelt. Leider kann man das Glas nicht käuflich erwerben. Ich bin mir aber sicher, dass es nicht lange dauern wird, bis es andere Hersteller gibt.

Was haltet ihr von der Idee?

 

Digitale Grüße

Tarek

P.s.: Ich bin nicht gegen Smartphones. Aber am Esstisch hat es nichts zu suchen ;)

 

 

 

Über

Tarek Garir ist einer der Gründer von lassmalessen.de - Er liebt gutes Essen und Geselligkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>