Premium-Fleisch aus ausgewählter Zucht

Mir schmeckt’s nicht!

Wie oft habe ich mittlerweile festgestellt, dass das fertig marinierte Fleisch im Supermarkt viel zu salzig ist, die Konsistenz des Fleischs mehr schlecht als recht ist und ich als Folge dessen beim Essen immer unzufrieden war?

Selber marinieren und würzen macht da schon mehr Sinn. Allerdings bleibt das Problem mit der Konsistenz und der Qualität des Fleischs. Oft verweigert mir eine “untrennbare” Sehne eine mundgerechte Portion…Hinzu kommt die Tierhaltung. In Zeiten des weltweit steigenden Fleischkonsums werden die Tiere immer schneller bis zur Schlachtreife gezüchtet. Nicht selten werden dabei auch Wachstumsbeschleuniger benutzt.

Anders verhält es sich bei Localgourmet aus Hamburg. Hier setzt man auf das natürliche Heranwachsen der Rinder. Man gibt ihnen ausreichend Zeit sich zu entwickeln (30 anstatt der üblichen 18 Monate) und füttert sie naturgemäß mit Gras. Viel Auslauf und Weidenhaltung rundet das Bild einer gesunden Aufzucht ab.

So weit so gut. Jetzt wird es spannend: Localgourmet liefert regional hergestelltes Fleisch zu dir. Dabei kann jeder selbst entscheiden, von welchem Rind er das Fleisch kaufen möchte. Man kann sich dazu im Vorfeld alle Informationen zum Rind einholen.

Gerade diesen Aspekt finde ich sehr interessant, weil hierdurch eine andere Beziehung zum Fleisch aufgebaut wird. Das Abstrakte hinter der Plastikverpackung im Supermarkt wird durch einen bewussten Umgang und später hoffentlich auch bewussten Genuss von Fleisch ersetzt. Zudem wird das Fleisch konsequent nach hohen Qualitätsansprüchen verarbeitet. So gibt es keine Fließbandproduktion, sondern nur fachmännische Arbeit vom Schlachter.

Geliefert wird in 5kg oder 10kg Paketen. Dabei beinhaltet z.B. ein 10kg Paket durchschnittlich ca. 1 kg Steak, 1 kg Rouladen (Beefsteak), 1 kg Gulasch, 1,5 kg Knochen (für Fonds etc.), 2 kg Braten, 1 kg Beinfleisch (Suppenfleisch) und 2,5 kg Hackfleisch.

Das ist natürlich eine Menge. Es lohnt sich daher, solch ein Paket mit mehreren Leuten zu kaufen und dann aufzuteilen, oder den Tiefkühler zu benutzen.

Momentan müssen die Rinder noch wachsen. Sobald die nächste Lieferung bereit steht, wird man per Newsletter darüber informiert. Dann werde ich mir auch ein Paket kaufen und euch darüber berichten, wie das Fleisch schmeckt.

 

Über

Tarek Garir ist einer der Gründer von lassmalessen.de - Er liebt gutes Essen und Geselligkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>